Betriebskrankenkassen gründen Gemeinschaftsunternehmen

In Folge der Gesundheitsreform wird die Organisationsstruktur der gesetzlichen Krankenkassen und ihrer Verbände gründlich durcheinander gewirbelt. Zum 1. Januar 2009 werden die heutigen Bundesverbände der Krankenkassen per Gesetz automatisch von Körperschaften öffentlichen Rechts in Gesellschaften bürgerlichen Rechts in Eigentümerschaft der Landesverbände und aufgrund einer Besonderheit in die der Bahn BKK umgewandelt.

Derzeit befindet sich eine GmbH in Gründung, die in gemeinsamer und gleichberechtigter Trägerschaft der Betriebskrankenkassen und der BKK Landesverbände den künftigen Weg der betrieblichen Krankenversicherung ebnen will. Bereits zum 1. Januar 2008 wird die GmbH unter dem Namen Spectrum | K - das BKK Gemeinschaftsunternehmen seine Arbeit aufnehmen. Das Gesamtkonzept wurde am 12. Oktober auf einer Vorstände- und Selbstverwaltungstagung in Berlin in allen Details vorgestellt und ausführlich diskutiert.

Aufgaben dieser neuen Dienstleistungsgesellschaft für Betriebskrankenkassen werden u. a. sein:

  • Verhandlung und Abschluss medizinischer Versorgungsverträge
  • zentraler Einkauf z. B. von Hilfsmitteln
  • Verhandlung und Abschluss von Rabattverträgen z. B. für Arzneimittel
  • Datenmanagement: DALE (Datenaustausch zwischen Arbeitgebern, Leistungserbringern, öffentlichen Institutionen, Kassen), Info-Net für alle Betriebskrankenkassen, Telematik-Services
  • Interessenvertretung und Kommunikation
  • Rechtsberatung
  • Versicherungsmanagement (Entwicklung von Tarifangeboten, Entwicklung von Zusatzversicherungsmodellen, etc.)
  • Finanzmanagement (Analyse und Rechenmodelle, z. B. RSA-Folgen,
  • Auswirkung Honorarreform, systemische Finanz- und Wettbewerbsanalysen)

Wir wollen unsere Zukunft bewusst gestalten und ein Unternehmen gründen, das in gemeinsamer Trägerschaft und Verantwortung von Kassen und Landesverbänden eine neue Form der Kooperation zu Gunsten unserer Versicherten ermöglicht. Dabei werden Kassen und Verbände als gleichberechtigte Partner handeln, die den Weg in die Zukunft gemeinsam beschreiten. Das BKK Gemeinschaftsunternehmen soll dazu den Rahmen bieten, in dem bei Eigenständigkeit der Akteure die Marktmacht des BKK Systems gebündelt wird.

Das BKK Gemeinschaftsunternehmen wird den Verbänden und Betriebskrankenkassen zu gleichen Teilen gehören und dessen zentrale Aufgabe wird es sein, den Betriebskrankenkassen ein effizienter, moderner und schneller Dienstleister zu sein.

In den nächsten Wochen läuft die „Zeichnungsphase“, bei der die einzelnen Betriebskrankenkassen Gesellschaftsanteile an der neuen GmbH erwerben. Im November folgt die Gründungsversammlung und am 1. Januar beginnt die praktische Arbeit.

Quelle: BKK Bundesverband

Tipp: Eine private Krankenversicherung hat nicht nur finanzielle Vorteile. Vergleichen Sie Preise und Leistungen - unverbindlich und kostenlos.

Hier klicken, um Vergleich anzufordern

Zurück