Heilkissen – nichts für Allergiker

Allergiker sollten Heilkissen besser meiden, rät die Apotheken Umschau. Bei den ansonsten zu Recht hoch gelobten Säckchen mit duftenden Kräutern, Körnern oder Obstkernen sind allergische Reaktionen nicht immer auszuschließen. Das gilt auch, wenn der Inhalt aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Heilkissen können sowohl zur Wärme- als auch zur Kälteanwendung genutzt werden. Ob sie als Nierengurt, Nackenhörnchen, körnergefüllte Hausschuhe oder als Augenauflage genutzt werden – für Allergiker kann der intensive Körperkontakt Probleme mit sich bringen.

Das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 2/2007 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben. 
Tipp: Eine private Krankenversicherung hat nicht nur finanzielle Vorteile. Vergleichen Sie Preise und Leistungen - unverbindlich und kostenlos.

Hier klicken, um Vergleich anzufordern

Zurück