Ärzte vermuten Kartenmissbrauch

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayern sieht einen umfassenden Missbrauch der Krankenversicherungskarten. Mehr als 100 Millionen Euro Schaden entstehe dadurch den gesetzlichen Krankenversicherungen im Jahr, berichtet die Apotheken Umschau.

Eine entsprechende Untersuchung der KV bezog nur die ärztlichen Honorare ein. Der Gesamtschaden werde weit höher eingeschätzt. Konkrete Daten dazu lägen aber nicht vor.

Das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 6/2007 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Tipp: Eine private Krankenversicherung hat nicht nur finanzielle Vorteile. Vergleichen Sie Preise und Leistungen - unverbindlich und kostenlos.

Hier klicken, um Vergleich anzufordern

Zurück