Teilnahme an Gesundheitskursen steigt

Rund sieben Stunden pro Tag verbringen die meisten Deutschen im Sitzen. Als Ausgleich halten zwei Drittel der Befragten Sport für wichtig. Im Gegensatz dazu: Laut Bundesministerium für Gesundheit treiben 45 Prozent der Deutschen gar keinen Sport. Diesen alarmierenden Zahlen möchten die Krankenkassen mit vorbeugenden Gesundheitskursen zu Leibe rücken

Im Jahr 2005 haben die gesetzlichen Krankenkassen knapp 1,2 Millionen Menschen mit vorbeugenden Kursangeboten erreicht. Dies ist ein Zuwachs um 45 Prozent gegenüber dem Jahr 2004. Das geht aus dem neusten Präventionsbericht des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen (MDS) hervor. Und auch im Jahr 2006 wird eine weitere Steigerung erwartet. So erhöhte sich die Zahl der Versicherten der Deutschen BKK, die an Gesundheitskursen teilnahmen, im vergangenen Jahr erneut um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Krankenkassen unterstützen diesen Trend mit einem großen Angebot an Präventionskursen. „Unsere Versicherten können bundesweit zwischen rund 5.800 Kursangeboten wählen. Besonders beliebt sind Bewegungskurse wie Rückenschule oder Nordic Walking. Entspannungskurse wie Yoga oder Tai Chi und Ernährungskurse folgen auf der Beliebtheitsskala“, erläutert Ralf Sjuts, Vorstandsvorsitzender der Deutschen BKK.

Die Deutsche BKK erstattet 85 Prozent der Kosten für die Teilnahme an zertifizierten Gesundheitskursen. Für Kinder werden die Kosten zu 100 Prozent übernommen.

Quelle: Deutsche BKK 

Tipp: Eine private Krankenversicherung hat nicht nur finanzielle Vorteile. Vergleichen Sie Preise und Leistungen - unverbindlich und kostenlos.

Hier klicken, um Vergleich anzufordern

Zurück