Tipps für Allergiker

Für Allergiker beginnt jetzt bereits die Zeit, in der sie auf Wetterdienst und Pollenwarnungen achten müssen. Von Birken, Eichen und Pappeln wirbelt der Blütenstaub bereits im März auf. Auf dem Land ist der Pollenflug frühmorgens am stärksten, in der Stadt abends. Zu diesen Zeiten sollen Allergiker nicht lüften. Besonders nachts müssen die Fenster geschlossen bleiben. Duschen vor dem Schlafengehen und Entkleiden außerhalb des Schlafzimmers schafft eine pollenarme Luft während der Nacht, rät die Apotheken Umschau.

Auch Staubsaugen reduziert die Belastung. Für manche Allergiker bietet es sich an, den Urlaub in die Zeit des stärksten Pollenflugs am Heimatort zu legen. Die Nordseeinseln und das Hochgebirge sind ideale Rückzugsgebiete, denn dort besteht nur eine geringe Pollenbelastung.

Das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 3/2007 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Tipp: Eine private Krankenversicherung hat nicht nur finanzielle Vorteile. Vergleichen Sie Preise und Leistungen - unverbindlich und kostenlos.

Hier klicken, um Vergleich anzufordern

Zurück